Grotten

Olhos de Água
Anfahrt - Rua dos Pescadores 3, Olhos de Água, 8200-634 Albufeira
Entfernung vom Hotel - 4,5 km vom Hotel (10 Min.)

Ein ehemaliges Fischerdorf, dessen Namen von den berühmten Süßwasserquellen am Strand, am Ufer und im Meer stammt. Der Name des Strandes, „Wasseraugen” ist mit dem geologischen Phänomen der Süßwasserquellen verbunden. Das Regenwasser und die Wasserlinien infiltrieren sich am Bergfuß (nördliche des Strandes „Praia dos Olhos de Água“) über die Felsen und laufen unterirdisch von Norden nach Süden bis zur Küste. 

An der Küste sprudelt das Wasser und bildet die berühmten „Wasseraugen“. Am Strand sind diese „Wasseraugen“ bei Ebbe besser zu sehen. An diesen Süßwasserquellen haben sich schon sehr früh die Phönizier, Karthager und Römer niedergelassen und Fischerei betrieben haben. Außerdem haben Sie das Salzen zur Fischtrocknung, das sie an der ganzen Küste der Algarve verbreitet haben, entwickelt.

Erst kürzlich wurden Spuren von Salzeinlegebecken aus der römischen Zeit an den benachbarten Stränden Maria Luísa und Santa Eulália gefunden. 


Praia da Albandeira
Anfahrt - Praia de Albandeira, Vale de Engenhos, Lagoa
Entfernung vom Hotel - 34 km (40 Min.)

Die Sandfläche ist klein und wird durch einige Felseinschlüsse unterbrochen. Sie bilden winzige Buchten und Unterschlüpfe, die fast immer von Badegästen genutzt werden, ebenso wie die kleinen natürlichen Schwimmbecken. An den Steilhängen, die den Strand umgeben, sind die Spuren, die die Meereswirkung auf dem Felsen hinterlassen hat, in Form von riesigen Furchen und Grotten sichtbar. Die für diesen Küstenabschnitt typische Karstlandschaft bietet optimale Bedingungen für die verschiedensten Tiere, vor allem für Fledermäuse und Seevögel. In dieser Landschaft ist es leicht, die verschiedensten Möwenarten, Falken, Mauersegler und Kormorane zu beobachten.


Praia do Buraco
Anfahrt - Lagoa, Praia do Buraco
Entfernung vom Hotel - 30 km (40 Min.)

Er liegt in einer kleinen Ecke der Steilküste mit einer kleinen Sandfläche. Seinem Namen erwarb er wegen seines Zugangs über ein im Felsen ausgewaschenes Loch, das mit Kieselsteinen an der Innenseite verziert wurde. Ein guter Schwimmer kann leicht die Vorsprünge der Steilküste umschwimmen, um die Nachbarstrände zu erreichen. Der ideale Ort für diejenigen, die mehr Privatsphäre suchen.


Algar Seco
Anfahrt - Estrada do Algar Sêco 16 Carvoeiro
Entfernung vom Hotel - 39 km (40 Min.)

Östlich des Strandes „Praia de Carvoeiro“ liegt eine Gruppe von natürlichen Grotten, die durch den Wind und die Kraft des Meeres geformt wurden, der „Algar Seco“ - eine absolute Sehenswürdigkeit dieser Gemeinde. Entlang des in den Felsen ausgewaschenen Weges kann man die Fischer auf den Klippen stehend beobachten, die in den Horizont schauen und versuchen, frischen Fisch zu fangen. Von ganz oben können wir die außergewöhnliche Schönheit des Gebiets in seiner ganzen Pracht bewundern.


Gruta do Coração (Algar Seco)
Die „Gruta do Coração“ (Grotte des Herzens) ist eine große Grotte, die auch als „Gruta do Pariso“ (Grotte des Paradieses) bekannt ist. Sie besteht aus unzähligen Fossilen. Hinten in der Grotte können wir auch einen kleinen Sandbereich sehen, der von der Sonne bestrahlt wird.


Arcos da Praia da Marinha
Anfahrt – Praia da Marinha Porches, Lagoa
Entfernung vom Hotel - 34 km (40 Min.)

Bei der Ankunft am berühmten Praia da Marinha sehen wir die „Arcos das Praia da Marinha (Felsbögen des Praia da Marinha) und daneben die Überreste eines gesunkenen Schiffes. 

Der Praia da Marinha ist einer der schönsten und sinnbildlichsten Strände Portugals. Er wurde vom Michelin-Reiseführer als einer der 10 schönsten Strände Europas und als einer der 100 schönsten Strände der Welt ausgezeichnet. Dieser Strand ist das Werbebild des „Guia de Portugal“ (Reiseführer Portugals), der auf der ganzen Welt verbreitet ist.

Dieser Strand wurde nicht nur wegen seiner schönen Steilfelsen sehr berühmt, sondern auch wegen der hohen Qualität des Wassers, das so erstaunlich klar ist.


Grotte „Catedral“ - Zugang über den Strand Praia da Marinha
Die Grotte „Catedral“ ist eine der größten und schönsten Grotten. Wir müssen die Bögen des Praia da Marinha mit dem Boot durchfahren, um nach dort zu gelangen. Hier ist das Wasser transparent, mit grünen Farbtönen. Es ist ein sehr idyllischer Ort. 


Grotte „Gruta dos dois olhos“ – Zugang über dem „Praia da Marinha“
Diese Grotte, die sofort beim Verlassen des Praia do Carvalho erscheint, wird wegen ihrer zwei Öffnungen an der Oberseite als „Gruta dos Dois Olhos“ (Grotte der zwei Augen) bezeichnet. Dieser Strand ist nur mit dem Boot erreichbar . 


Praia do Carvalho

Anfahrt – Rua de Algarve Clube Atlântico H15, Lagoa
Entfernung vom Hotel - 35 km (40 Min.)

Beim Betreten dieser dunklen Grotte werden wir von einer Mischung aus Empfindungen übermannt, die durch die Gerüche, durch die frische Meeresbrise, durch das Grün der Pflanzendecke und durch die Fossilien an den Wänden hervorgerufen werden. Der Praia do Carvalho war früher ein Privatstrand. Dieser Strand ist nur mit dem Boot erreichbar . 


Praia do Benagil
Anfahrt: Benagil - Praia de Benagil Carvoeiro
Entfernung vom Hotel - 41 km (40 Min.)

In Benagil gelegen, mit Zugang über das Meer, mit dem Boot oder schwimmend (mehr als 800 Meter), ist sie eine der am häufigsten fotografierten und in den sozialen Netzen geteilten Grotten der Welt. Es ist eine unglaubliche geologische Formation mit einer beeindruckenden Besonderheit: eine Öffnung oben und ein verborgener Strand in ihrem Inneren. 

Dieser Rückzugsort von fast ursprünglicher Natur wird von einer hohen Steilküste geschützt. Dieser Strand ist sehr beliebt wegen der Qualität und der Klarheit seines Wassers sowie wegen des Reichtums und der Biodiversität des Meeres. Der Nachbarstrand ist der international berühmte Praia da Marinha. 


Ponta da Piedade
Anfahrt – Leuchtturm Ponta da Piedade Lagos
Entfernung vom Hotel - 68 km (60 Min.)

Zwei Kilometer von Lagos entfernt, an der Costa d‘Oiro, ist die „Ponta da Piedade“ besonders vom Meer aus sehr attraktiv, da man von dort noch besser die unzähligen Grotten, unbekannten Buchten und ruhigen Strände entdecken kann. 

Eine lange und schmale Treppe führt zu einer kleinen geschützten Bucht, in der malerische Boote auf die Besucher warten, die dieses Naturparadies erkunden möchten.

Nicht weit vom Küstenstreifen entfernt liegen verschiedene Felsinseln, an deren Steilhängen man gewöhnlich Nester von Wanderfalken, Raben, Dohlen, Alpensegler und Fahlsegler sowie eine Kolonie von Silberreihern und Kuhreihern sehen kann.

Wer die Kraft besitzt, die 182 Stufen des Leuchtturms hoch zu steigen, kann den Blick auf das Vorgebirge genießen, das den Namen „Ponta da Piedade“ erhielt und die Grenze zwischen dem Land und dem Meer kennzeichnet.

Auf diesem Ausflug können auch die Festung „Forte Ponta da Piedade und die Sandfläche des „Cais da Solaria“, in dem früher die Fischauktion stattfand, gesichtet werden. 

Sofort danach folgt eine Reihe von kleinen Sandflächen: Praia dos Homens, Praia dos Estudantes, Praia da Caldeira, Praia do Pinhão (hier gibt es eine riesige Steintreppe, die vom Militär während der Salazar-Zeit erbaut wurde) und dann der berühmteste und mehrmals als der schönste der Welt ausgezeichnete Strand: Die „Gruta do Amor“ (Liebesgrotte).


Zugang über Land:
 Ab dem Leuchtturm „Farol da Ponta da Piedade“ und weiter zu Fuß über die Treppe an den Hängen.


Zugang über Meer: Im „Marina de Lagos“ (Yachthafen von Lagos) werden Ausflüge zur Ponta da Piedade in Segelboot oder kleinen Fischerbooten angeboten.

Ausflüge zu den Grotten von Lagos
Es gibt 4 Abfahrtspunkte für die Ausflüge mit den traditionellen Booten: Ponta da Piedade, Praia da Dona Ana, das Dock neben der Festung „Forte Ponta da Bandeira und der „Avenida dos Descobrimentos“ (schwimmender Kai gegenüber dem Parkplatz „Frente Ribeirinha“).

Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten (jedes Boot transportiert 4 Personen) Zurzeit gibt es auch verschiedene Unternehmen, die Aktivitäten entlang der Costa d’Oiro und der Grotten der „Ponta da Piedade“ anbieten. Die Kajaktouren beginnen in der Regel ab dem Kai „Cais Solaria“ und dauern drei Stunden. Größere Boote, auf denen maximal 12 Personen mitfahren können, fahren vom Yachthafen „Marina de Lagos“ ab. 

ZURÜCK ZU: ANSEHEN UND BESUCHEN